07752/82201 post@swh-mehrnbach.at

Seniorenwohnheim Mehrnbach

„In Würde alt werden“

Ganzheitliche, würdevolle und individuelle  Betreuung und Pflege

Bewohnerin

Bei uns stehen die Bewohner selbst im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit, mit all ihren körperlichen, seelischen und geistigen Problemen.

Unser Pflegeleitbild

Um unsere hohen Ansprüche an die Pflege unserer BewohnerInnen  umzusetzen arbeiten wir nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel.

Einzug ins Heim

Wer ist für Senioren- und Pflegeheime zuständig? An wen können Sie sich bzgl. einer Heimaufnahme wenden uvm.

Aktuelles & Neuigkeiten

Aktuelle Ereignisse und Neuigkeiten rund um das Geschehen im Seniorenwohnheim Mehrnbach, kommende Veranstaltungen usw. 

Pflege und Betreuung

Das Dasein und die Individualität älterer Menschen stellen hohe Werte für unsere Gesellschaft dar. Mit Ihren Erfahrungen, ihrer Weisheit und Persönlichkeit bereichern alte Menschen das gesellschaftliche Leben, sowie das Zusammenleben- und arbeiten von Jung und Alt.

Auch wenn Ihre Leistungsfähigkeit, gemessen an den Kriterien der modernen Leistungsgesellschaft nachlässt, bleibt Ihre Wertschätzung bis zum Ableben oberstes Ziel unserer Betreuung.

“Wir müssen die Jahre mit Leben füllen
und nicht nur dem Leben Jahre anhängen”

Bewohner mit Fachsozialbetreuerin

Damit es möglich ist, in Würde das Alter erleben zu können, möchte das Seniorenwohnheim Mehrnbach bei der Betreuung älterer Menschen aktiv mithelfen. Einerseits durch die Schaffung der räumlichen Voraussetzungen und andererseits durch Dienstleistungen an den Menschen, die unsere Hilfe und Zuwendung brauchen.

Die Betreuung und Pflege als auch die Zuwendung sollen hierbei auf die Fähigkeiten und die Persönlichkeit des Einzelnen abgestimmt werden. Bei Bedarf werden auch präventive, kurative, rehabilitative physiotherapeutische Maßnahmen durch unsere hauseigenen Physiotherapeutinnen angeboten.

Durch das Angebot der Kurzzeit- und Überleitungspflege kann auch ein Bindeglied zwischen der mobilen und stationären Altenbetreuung sowie der Unterstützung pflegender Angehöriger zu Hause entstehen.

Leben im Seniorenwohnheim

Um dem grauen Alltag etwas entfliehen zu können bietet das Seniorenwohnheim Mehrnbach zahlreiche Möglichkeiten. Des weiteren sind wir stets bemüht unser Freizeit und Kulturangebot ständig zu erweitern und laufend zu verbessern.

Wohnen im Seniorenwohnheim

Freundliche und helle Zimmer mit Dusche und WC, teilweise mit Balkon. In jedem Zimmer befindet sich ein kleiner Kühlschrank,  Kabel TV- und Telefonanschluss. Kostenloses Wlan im gesamten Haus für Bewohner und Besucher.

 

Bewohnerzimmer_01
Bewohnerzimmer_03
Garten_01
Bewohnerzimmer_04
Bewohnerzimmer_06
Bewohnerzimmer_05

Friseur und Fußpflege

Einmal wöchentlich haben unsere BewohnerInnen die Gelegenheit zu einem Friseurbesuch im Haus. Unsere ortsansässige Friseurin und Eigentümerin vom „Hairstudio Pixner“ übernimmt ebenso nach Bedarf und Anmeldung die Fußpflege unserer BewohnerInnen.

Fußpflege
Pixner Hairstudio
Friseur

Aktuelle Besucherregelung

Ob und zu welchen Bedingungen ein Besuch in Alten- und Pflegeheimen stattfinden kann, wird nach den Vorgaben des Bundes- bzw. der Landesregierung festgelegt. Aktuell sind wieder Besuche in allen Wohngruppen unter folgenden Voraussetzungen möglic
  1. Besucher dürfen nur mit einem 3G-Nachweis eingelassen werden a) Geimpft b) Genesen c) PCR Test (nicht älter als 72 Stunden) oder Antigen Test von einer befugten Stelle (24 Std gültig, kein Wohnzimmertest!)
  2. Besuchszeiten täglich von 13:00 bis 17:00 Uhr.
  3. Die Besuche sind nur im Zimmer der Bewohnerin / des Bewohners abzuhalten oder wenn genug Platz vorhanden im Garten, je nach Jahreszeit.
  4. Besuche sind in den allgemeinen Bereichen nicht gestattet.
  5. Mindestabstand von 2 Meter wenn möglich einhalten.
  6. Durchgehendes Tragen einer FFP2-MASKE ohne Abnahme ist im gesamten Haus einzuhalten, auch im Zimmer der Bewohnerin / des Bewohners

Folgende Nachweise werden anerkannt:

  1. Geimpfte Personen mit einem Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19
  2. a) Impfungen werden grundsätzlich ab dem zweiten Impfstich anerkannt. Die Gültigkeit endet  270 Tage (9 Monate) nach der letzten Impfung
    c) Genesene Personen benötigen nur einen Impfstich, der sofort als 1G-Nachweis gilt. Die Gültigkeit endet 270 Tage (9 Monaten) nach der letzten Impfung.
    d) Drittimpfungen gelten sofort als 3G-Nachweis und sind 270 Tage (9 Monate) gültig.
  3. Genesene Personen mit Genesungsnachweisen, einer ärztlichen Bestätigung über
    einen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde oder einem  Absonderungsbescheid als infizierte Person wobei die Gültigkeit  in beiden Fällen 180 Tage (6 Monate) beträgt.
  4. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen 2G–Nachweis.
    Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter benötigen einen Corona-Testpass (Ninja-Pass) nach der COVID-19 Schulverordnung wenn Testintervalle eingehalten wurden(3x wöchentlich).
    Nach Beendigung des neunten Schuljahres benötigen die Jugendlichen einen 2G-Nachweis.
  5.  Ausnahmebestimmung für  Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospitzbegleitung, Seelsorge sowie zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen:
    Der Betreiber darf Personen ausnahmsweise auch dann einlassen, wenn diese einen 3G-Nachweis vorlegen, sofern glaubhaft gemacht werden kann, dass ein molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 aus Gründen der mangelnden Verfügbarkeit oder einer nicht zeitgerechten Auswertung nicht vorgewiesen werden kann.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Close

Seniorenwohnheim Mehrnbach

Bei uns stehen die Bewohner selbst im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit, mit all ihren körperlichen, seelischen und geistigen Problemen.

Unser Pflegeleitbild

Um unsere hohen Ansprüche an die Pflege unserer BewohnerInnen  umzusetzen arbeiten wir nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel.

Einzug ins Heim

Wer ist für Senioren- und Pflegeheime zuständig? An wen kann man sich bzgl. einer Heimaufnahme wenden uvm.

Aktuelles & Neuigkeiten

Aktuelle Ereignisse und Neuigkeiten rund um das Geschehen im Seniorenwohnheim Mehrnbach, kommende Veranstaltungen usw. 

Pflege und Betreuung

Das Dasein und die Individualität älterer Menschen stellen hohe Werte für unsere Gesellschaft dar. Mit Ihren Erfahrungen, ihrer Weisheit und Persönlichkeit bereichern alte Menschen das gesellschaftliche Leben, sowie das Zusammenleben- und arbeiten von Jung und Alt.

Auch wenn Ihre Leistungsfähigkeit, gemessen an den Kriterien der modernen Leistungsgesellschaft nachlässt, bleibt Ihre Wertschätzung bis zum Ableben oberstes Ziel unserer Betreuung.

Bewohner mit Fachsozialbetreuerin

Damit es möglich ist, in Würde das Alter erleben zu können, möchte das Seniorenwohnheim Mehrnbach bei der Betreuung älterer Menschen aktiv mithelfen. Einerseits durch die Schaffung der räumlichen Voraussetzungen und andererseits durch Dienstleistungen an den Menschen, die unsere Hilfe und Zuwendung brauchen.

Die Betreuung und Pflege als auch die Zuwendung sollen hierbei auf die Fähigkeiten und die Persönlichkeit des Einzelnen abgestimmt werden. Bei Bedarf werden auch präventive, kurative, rehabilitative physiotherapeutische Maßnahmen durch unsere hauseigenen Physiotherapeutinnen angeboten.

Durch das Angebot der Kurzzeit- und Überleitungspflege kann auch ein Bindeglied zwischen der mobilen und stationären Altenbetreuung sowie der Unterstützung pflegender Angehöriger zu Hause entstehen.

Wohnen im Seniorenwohnheim

Freundliche und helle Zimmer mit Dusche und WC, teilweise mit Balkon. In jedem Zimmer befindet sich ein kleiner Kühlschrank,  Kabel TV- und Telefonanschluss. Kostenloses Wlan im gesamten Haus für Bewohner und Besucher.

Bewohnerzimmer_03
Bewohnerzimmer_04
Bewohnerzimmer_05

Leben im Seniorenwohnheim

Um dem grauen Alltag etwas entfliehen zu können bietet das Seniorenwohnheim Mehrnbach zahlreiche Möglichkeiten. Des weiteren sind wir stets bemüht unser Freizeit und Kulturangebot ständig zu erweitern und laufend zu verbessern.

Friseur und Fußpflege

Einmal wöchentlich haben unsere BewohnerInnen die Gelegenheit zu einem Friseurbesuch im Haus. Unsere ortsansässige Friseurin und Eigentümerin vom „Hairstudio Pixner“ übernimmt ebenso nach Bedarf und Anmeldung die Fußpflege unserer BewohnerInnen.

Fußpflege
Pixner Hairstudio
Friseur

Aktuelle Besucherregelung

Ob und zu welchen Bedingungen ein Besuch in Alten- und Pflegeheimen stattfinden kann, wird nach den Vorgaben des Bundes- bzw. der Landesregierung festgelegt.

Aktuell sind wieder Besuche in allen Wohngruppen unter folgenden Voraussetzungen möglich

 

  1. Besucher dürfen nur mit einem 3G-Nachweis eingelassen werden
    a) Geimpft
    b) Genesen
    c) PCR Test (nicht älter als 72 Stunden) oder Antigen Test von einer befugten Stelle (24 Std gültig, kein Wohnzimmertest!)
  2. Besuchszeiten täglich von 13:00 bis 17:00 Uhr.
  3. Die Besuche sind nur im Zimmer der Bewohnerin / des Bewohners abzuhalten oder
    wenn genug Platz vorhanden im Garten, je nach Jahreszeit.
  4. Besuche sind in den allgemeinen Bereichen nicht gestattet.
  5. Mindestabstand von 2 Meter wenn möglich einhalten.
  6. Durchgehendes Tragen einer FFP2-MASKE ohne Abnahme ist im gesamten Haus einzuhalten,
    auch im Zimmer der
    Bewohnerin / des Bewohners

Folgende Nachweise werden anerkannt:

  1. Geimpfte Personen mit einem Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19
  2. a) Impfungen werden grundsätzlich ab dem zweiten Impfstich anerkannt. Die Gültigkeit endet  270 Tage (9 Monate) nach der letzten Impfung
    c) Genesene Personen benötigen nur einen Impfstich, der sofort als 1G-Nachweis gilt. Die Gültigkeit endet 270 Tage (9 Monaten) nach der letzten Impfung.
    d) Drittimpfungen gelten sofort als 3G-Nachweis und sind 270 Tage (9 Monate) gültig.
  3. Genesene Personen mit Genesungsnachweisen, einer ärztlichen Bestätigung über
    einen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde oder einem  Absonderungsbescheid als infizierte Person wobei die Gültigkeit  in beiden Fällen 180 Tage (6 Monate) beträgt.
  4. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen 2G–Nachweis.
    Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter benötigen einen Corona-Testpass (Ninja-Pass) nach der COVID-19 Schulverordnung wenn Testintervalle eingehalten wurden(3x wöchentlich).
    Nach Beendigung des neunten Schuljahres benötigen die Jugendlichen einen 2G-Nachweis.
  5.  Ausnahmebestimmung für  Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospitzbegleitung, Seelsorge sowie zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen:
    Der Betreiber darf Personen ausnahmsweise auch dann einlassen, wenn diese einen 3G-Nachweis vorlegen, sofern glaubhaft gemacht werden kann, dass ein molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 aus Gründen der mangelnden Verfügbarkeit oder einer nicht zeitgerechten Auswertung nicht vorgewiesen werden kann.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Close

Anfahrt




Email:

post@swh-mehrnbach.at

Addresse

Serniorenwohnheim Mehrnbach
Mehrnbach 43
4941 Mehrnbach

Bürozeiten

Mo, Di, Do: 08 – 12 Uhr 13 – 16 Uhr
Mi und Fr: 08 – 12 Uhr

Telefon Verwaltung

07752 82201

Telefon Wohngruppe 1

07752 82201-21

Telefon Wohngruppe 2

07752 82201-22

Telefon Wohngruppe 3

07752 82201-23

Email:

post@swh-mehrnbach.at

Addresse

Serniorenwohnheim Mehrnbach
Mehrnbach 43
4941 Mehrnbach

Bürozeiten

Mo, Di, Do: 08 – 12 Uhr 13 – 16 Uhr
Mi und Fr: 08 – 12 Uhr

Telefon Verwaltung

07752 82201

Telefon Wohngruppe 1

07752 82201-21

Telefon Wohngruppe 2

07752 82201-22

Telefon Wohngruppe 3

07752 82201-23